Wissen ist Macht und Wissensmanagement der Schlüssel zum Erfolg Ihres Unternehmens. Wissensmanagement hat in den letzten Jahrzehnten an Komplexität gewonnen. Wie sieht das Wissensmanagement der Zukunft aus? Eine global vernetzte Wirtschaft hat dazu geführt, dass die Wissenskapazität rasant angestiegen ist. Schon heute aber auch in der Zukunft ist optimales Wissensmanagement nur mit dem Einsatz der richtigen Tools und einer dafür ausgelegten Software möglich. Diese Werkzeuge sollten darauf ausgelegt sein, folgende vier Punkte zu erfüllen:

Zusammenarbeit erleichtern

Zusammenarbeit ist unerlässlich, um ein Unternehmen erfolgreich in die Zukunft zu steuern. Eine Wissensmanagement Software muss diese Zusammenarbeit fördern und vereinfachen. Informationen und Daten die von Einzelpersonen, Teams und Abteilungen gesammelt werden, müssen für das gesamte Unternehmen zugänglich und einsehbar sein. Nur so profitiert ein jeder vom Expertenwissen des anderen. Es gilt das Entstehen von Datensilos zu vermeiden. Dies gelingt nur durch eine optimale Vernetzung der einzelnen Informationen und Datenquellen. Mehr zum Thema Datensilos finden Sie hier: „DATENSILOS – ein unterschätztes Risiko für Ihr Unternehmen?

Mit Wissensmanagement der Zukunft Relevanz erkennen – welches Wissen ist wichtig?

Eine globalisierte, vernetzte Welt bringt einen Tsunami an Informationen mit sich. Diese Informationsflut zu bewältigen und zu verarbeiten ist eine Herausforderung, die es in der Zukunft zu bewältigen gilt. Hierfür spielt die Informationsrelevanz eine wichtige Rolle. Für die Zukunft wird es wichtig, Informationen zu ermitteln und bereitzustellen, die für den Einzelnen von Bedeutung sind. Schon heute erwartet der User schnelle, passgenaue Antworten. Dieser Anspruch wird sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten nur noch verstärken. Ein Tool, das dabei an Bedeutung gewinnt, ist Content Delivery. Mit Content Delivery basierend auf der Informationsplattform Sherlock ist es möglich, genau die Informationen über ein Portal zur Verfügung stellen, die benötigt werden.

Arbeitsabläufe werden immer transparenter

Wissensmanagement ist jetzt schon ein wichtiger Teil jedes Unternehmens. In Zukunft gewinnt die Transparenz dessen noch mehr an Bedeutung. Ein großer Schritt in eine erfolgreiche Zukunft ist dabei das Etablieren von Plattformen, die Arbeitsabläufe übersichtlicher gestalten. Einen großen Einfluss hat dies auf das Supply Chain Management. Um hier von Nachhaltigkeit zu profitieren ist es wichtig, die beteiligten Abteilungen zu vernetzen und Daten und Informationen entlang der Wertschöpfungskette transparent abzubilden. Dies gelingt nur, wenn die Datensilos der unterschiedlichen involvierten Parteien aufgebrochen werden. Erst dann profitiert man von gemeinsamem Wissen und ist so in der Lage, die Arbeitsabläufe zu verbessern. Mehr um Thema hier: „Nachhaltiges Supply Chain Management

Ein erfolgreiches wissensbasiertes Miteinander

In einer globalisierten, vernetzten Welt kann kein Unternehmen ohne gute Beziehungen zu anderen Unternehmen bestehen. Die Basis dieses Miteinanders wird in Zukunft mehr denn je gemeinsames Wissen sein. Gleichzeitig können diese wissensbasierten Beziehungen dabei helfen, bei Kunden Vertrauen, Kundentreue und Rentabilität zu erhöhen. Der effektive Wissensaustausch bildet dabei die Zukunft der Gesellschaft und der Wirtschaft.

Erfahren Sie alles zum Thema Wissensmanagement der Zukunft - lassen Sie sich beraten!

    Vorname*
    Nachname*
    Mail-Adresse*
    Telefonnummer
    Unternehmen*
    Kommentar